Unbenannte Seite

Keuschheitsgürtel Mittelalter Latex Ponygirl Bondage Lack T-24400 High-Heels
Mittelalter
en Ursprung hat dieser Fetisch bei mir schon in der Kindheit
gefunden. Es begann mit der Besichtigung von Burgen und Schlössern- wo besonders die Folterkeller mein Interesse weckten. In Historienfilmen faszinierten mich besonders Szenen, wo Sklaven in Ketten geführt, Delinquenten an den Pranger gestellt oder gefesselt ausgepeitscht wurden. Szenen in den Verließen, hinter massiven Eisengittern, in rostigen Eisenringen an Füßen und Händen an den Wänden angekettet, eingesperrt in hängende Käfige, in Ketten gezerrt durch die Gänge des Gefängnisses...
wischen Abscheu und Verachtung für die Methoden der "Bösen"
von damals mischte sich aber auch der Wunsch, einmal selbst zu erfahren, wie es sich anfühlt, in Ketten zu liegen, sich nicht wehren zu können, das kalte Metall um Hand- und Fußgelenke zu spüren, ein "Opfer" der Kerkermeister zu sein.
och heute fasziniert mich der Gedanke an Ketten, schwere
Eisenfesseln, Gitterstäbe. Und ich habe meinen "Kerkermeister" gefunden. In unserem Besitz befinden sich verschiedene Ausführungen mittelalterlicher eiserner Fesselinstrumente- Handfesseln, ein Fesselgeschirr, ein "Storch", eine Eisenspreizstange und eine Sitzzwinge nebst schwerer Ketten. Dazu gehören auch eine eiserne Schweigemaske mit passendem Halsband und ein massives schweres Taillenband.
ein Fetisch beschränkt sich jedoch nicht nur auf Eisen und Ketten. Und so stehen auch ein stählerner
Gitterkäfig, ein Andreaskreuz, ein Spanischer Reiter und ein Pranger aus Holz zur Verfügung, um dem Spieltrieb freien Lauf zu lassen.
ie Fesselinstrumente können alle tatsächlich von mir getragen werden und sind auf Maß angefertigt.
Sie sind mittelalterliche Nachbauten mit modernen Schlössern versehen. In früheren Zeiten wurden diese Eisenfesseln vernietet, was aber für unsere Zwecke nicht dienlich ist. Schließlich sind die Fesseln nicht zum Dauertragen gedacht wie damals und bleiben mit den Schlössern auch ohne Schmied abnehmbar.
Andreaskreuz, Spanischer Reiter und Pranger sind Nachbauten im modernen Design. Sie wurden von meinem lieben "Kerkermeister" selbst entworfen und gebaut.

andeisen.
Die recht harmlose Variante. Diese Fesseln ermöglichen großen Bewegungsspielraum, sind gut kombinierbar mit anderen "Fesselinstrumenten". Lange Tragbarkeit, aber auch im Alltagsgeschehen zu Hause gut einsetzbar. Jedoch sollte man sie nicht unterschätzen, denn auch damit können alltäglich einfache Dinge schon zur schweren Aufgabe gemacht werden.
as schwere eiserne Kettengeschirr mit Taillenband.
Aufrecht stehen ist damit für mich unmöglich. Dieses Geschirr erzwingt sozusagen eine demütig-unterwürfige Körperhaltung. Die Fußeisen können auf nackter Haut beim Gehen ungnädige Schmerzen verursachen. Die Bewegungsfreiheit ist jedoch an sich relativ groß. Mein persönliches Lieblingsteil!
Das Taillenband ist als Bondageinstrument, auch in Kombination z.B. mit dem Fesselgeschirr und zur Taillenreduktion auf 60cm geeignet. Die angesetzten Ringe seitlich am Taillenband sind prima zum anketten. Auch ein sehr schönes Teil, was ich sehr gerne trage.
itzzwinge.
Wie der Name schon sagt zwingt dieses Gerät zum Sitzen (bleiben). Hände und Füße in einer Linie fixiert lässt die Sitzzwinge extrem wenig Bewegungsspielraum zu. Variationen in knieender Stellung, in Bauchlage bzw. Aufhängung sind sehr anstrengend und mit Vorsicht zu genießen.
ie Spreizstange.
Im Stehen, Liegen, Sitzen ist es unmöglich damit die Beine auch nur annäherend zusammen zu bringen. Laufen, krabbeln oder sonstige Art der Fortbewegung wird regelrecht unmöglich gemacht. Der O-Ring in der Mitte der Stange ermöglicht ein Befestigen an Wänden, Aufhängen im Liegen auf dem Rücken etc. und damit wundervolle Möglichkeiten für intime Spielereien.
ine extrem unbequeme Art der Fesselung ist der Storch.
Selbst für mich eine ultimative Herausforderung. Die Stange ist massiv schwer, der Gewichtsausgleich im Sitzen (ohne Aufhängung der Stange) nur mit Gewichtsübernahme durch die Hände für mich aushaltbar, da die Stange auch das Halseisen heftig niederdrückt. Die Länge der Stange ist verstellbar, Hals-, Hand- und Fußeisen sind beweglich gelagert. Dadurch ergeben sich verschiedene Ausgangsstellungen für die Anwendung dieses Gerätes, z.B. sitzend, auf dem Bauch liegend oder stehend. Jede dieser Möglichkeiten sollte jedoch mittels Aufhängung der Stange (an den O-Ringen) gesichert sein, um Schaden an der Gesundheit der eingeschlossenen Person zu vermeiden. Dieses Gerät ist nur für "Extremsportler" geeignet.
ie eiserne Schweigemaske.

Ein wunderschönes, schweres Instrument, um vorlaute Pupetts zum Schweigen zu bringen. Die Mundplatte hinterläßt einen tollen Metallgeschmack auf den Lippen. Sieht brutal aus, fühlt sich aber toll an. Vorsicht ist geboten, wenn man damit herumläuft. Die Bänder über das Gesicht schränken das Sichtfeld ein und verschieben so die Umweltwahrnehmung ein wenig.

Verschlossen wird die Maske mittels spezieller Imbusschraube seitlich am Hals. Der Bügel über den Hinterkopf wird zusätzlich mit einem Vorhängeschloß gesichert.

Zur Maske gehört ein passendes Halsband. Dieses wird hinten am Hals ebenfalls verschraubt und mit einem Vorhängeschloß gesichert.

Weitere Bilder findet ihr im Members Bereich !
Bezugsquellen: Handeisen, Kettengeschirr, Taillenband, Sitzzwinge, Spreizstange und Storch sind erhältlich bei Csara, die Schweigemaske ist von Dieter Kartner
Fortsetzung folgt...


-

Kink Canary | BloodAngels | Clinical Torments | Freaks Inside | Fetish Model Pupett | Hidden Layers | fetish.movie

Über uns | Kontakt | AGB | FAQ | Jobs | Models | Model werden | Webmaster | Impressum

Webmaster hier anmelden Kink Canary Entertainment folge mir @twitter

© 2004 - 2019 by Kink Canary Entertainment S.L.
BloodAngels, Clinical Torments, Fetish Model Pupett®, Freaks Inside, Hidden Layers, TiedUp-Shiny, Kinky Euros, Kink Canary and the bound canary logo are trademarks of
Kink Canary Entertainment S.L.
All other trademarks are the property of their respective owners.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen