Unbenannte Seite

Keuschheitsgürtel Mittelalter Latex Ponygirl Bondage Lack T-24400 High-Heels

- Abkürzung für Keuschheitsgürtel. Schon im Mittelalter trachteten Männer danach ihre Frauen in Zeiten der Abwesenheit zu verschließen. Auch heute noch findet dieses Mittel Anwendung. Der Zweck ist derselbe geblieben, nur das Design hat sich etwas verändert, ist moderner geworden. Auch gibt es heutzutage Modelle für Männer, was im Mittelalter wohl kaum denkbar gewesen wäre.
 
ein Liebster und ich besitzen mittlerweile mehrere Modelle von KG's,
die ich alle abwechselnd tragen darf so weit dies möglich ist. Sicher werden
mit der Zeit auch noch ein paar weitere der Sammlung hinzugefügt. Da wir
beide Spaß an den KG's haben- er den passiven und ich den aktiven Part was
das Tragen betrifft- sind sie ein fester Bestandteil unseres Lebens geworden.
Trotz einiger psychologischer und anatomischer Unzulänglichkeiten bereichern
sie unser Liebesleben ungemein. Jeder mag für sich selbst
entscheiden wie er zu diesem Thema steht, ich jedoch
bin ungemein stolz darauf KG- Trägerin zu sein
und habe diese eigenwillige Art der
Unterwäsche in mein alltägliches
Leben integriert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 
ier findet ihr ein paar Bilder unserer aktuellen Sammlung, wobei nicht alle davon für den täglichen Gebrauch geeignet sind. Den einen mögen sie abstoßen, der andere kommt vielleicht auf den Geschmack oder findet hier Anregung. Wie auch immer- ich wünsche euch viel Spaß beim Anschauen.


ies ist mein Alltags-KG. Ich trage ihn derzeit normalerweise 4-5 Tage die Woche. Der Hersteller ist Access Denied, welcher aber mittlerweile nicht mehr existiert.
Der KG besteht aus Edelstahl, wobei Teile davon beschichtet sind. Die Innenseite des Taillenbandes ist mit einem Silikonprofil versehen, das Frontschild mit einem speziellen Kunststoff namens Plastisol ummantelt.
Hinten wird das ganze durch Ketten gehalten, welche hier auch plastikummantelt sind.
Man öffnet und schießt den KG mit dem Schloß in Bauchnabelhöhe am Taillenband.

 
eitweise trage ich zum KG passende Schenkelbänder.
Sie sind Ähnlich dem Taillenband gearbeitet und innen
mit Silikonprofil ausgekleidet. Mittels Ketten werden sie
am Taillenband befestigt. Zudem werden die Bänder an den Schenkelinnenseiten mit einer weiteren kleinen Kette verbunden. Sinn und Zweck der Schenkelbänder ist zum einen das ich meine Beine nicht spreizen kann um vielleicht nicht doch etwas unter das Frontschild zu schieben als auch das ich dadurch gezwungen werde Röcke zu tragen.
 

eiterhin gibt es einen passenden Keuschheits-BH. Diesen hat mein Schatz selber entwickelt.
Er wird an derselben Stelle wie die Schenkelbänder
am Taillenband befestigt.
Der öffnungsmechanismus befindet sich am Brustbein.

 

us anatomischen Gründen gibt es derzeit jedoch einige Probleme mit diesem Modell. So haben wir uns nach einer neuen Lösung für den alltäglichen Gebrauch umgesehen.

ier seht ihr meinen neuen KG.
m Moment befinde ich mich in der Test- und
Gewöhnungsphase. Dieser KG ist von My-Steel und stellt eine neue Herausforderung für mich dar. Er ist mit ergonomischem Taillenband und Komfortsystem ausgestattet. Anders als mein Alltags-KG hat er keine Ketten, sondern ein durchgängiges Schild mit Analöffnung. Das Taillenband ist um +/- 3cm verstellbar.
rste Eindrücke:
Super vermessen, der KG sitzt bei der ersten Anprobe nahezu perfekt. Das separate Frontschild ist genial, fühlt sich toll an. Ebenso das ergonomische Taillenband. Der Umstieg von Ketten-KG auf diesen anderen wird mich einige Gewöhnung kosten, ebenso das neuartige Verschlusssystem. Aber ich bin mit dem fertigen KG auf Anhieb sehr zufrieden.

ber meine Erfahrungen und das Leben mit meinen KG's habe ich in einem Tagebuch berichtet.
Dieses findet ihr hier:
erzeit drehen mein Meister und ich zusammen mit einigen Freunden einen Fetish Film über KG's.
Erste Eindrücke und Screenshots gibt es demnächst hier zu sehen.
ier seht ihr ein weiteres KG-Modell, welches auf den ersten Blick nicht wirklich als tragbare Variante in Betracht kommen kann. Jedoch hat auch dieses durchaus seine Vorzüge.
Es besteht einzig aus Edelstahlbändern und wird seitlich mittels der Ketten durch Vorhängeschlösser (in der Weite recht flexibel) geschlossen. Weil keinerlei Polsterung vorhanden ist läßt dieses Modell keine lange Tragedauer zu, ist jedoch zu Spiel- und Erziehungszwecken gut geeignet. Und der eingesetzte Edelstahlplug hält mehr als er verspricht.

 

uf den folgenden Bildern seht Ihr noch einige Stücke aus unserer KG Sammlung. Diese KGs sind reine Dekostücke und nicht zum längeren Tragen geeingnet. Aber nett aussehen tun sie doch, oder ?

 

   

 


-

Kink Canary | BloodAngels | Clinical Torments | Freaks Inside | Fetish Model Pupett | Hidden Layers | fetish.movie

Über uns | Kontakt | AGB | FAQ | Jobs | Models | Model werden | Webmaster | Impressum

Webmaster hier anmelden Kink Canary Entertainment folge mir @twitter

© 2004 - 2019 by Kink Canary Entertainment S.L.
BloodAngels, Clinical Torments, Fetish Model Pupett®, Freaks Inside, Hidden Layers, TiedUp-Shiny, Kinky Euros, Kink Canary and the bound canary logo are trademarks of
Kink Canary Entertainment S.L.
All other trademarks are the property of their respective owners.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen